Fahrzeuglackierer/in, Was macht man in diesem Beruf ?

Fahrzeuglackierer/innen beschichten Fahrzeuge und Aufbauten aller Art mit Lacken und gestalten sie ggf. mit Beschriftungen oder Motiven. Sie beurteilen Karosserie- und Lackschäden und bereiten Untergründe
z.B. durch Schleifen und Grundieren für die Lackierung vor.

Mit Spritzgeräten und ‑pistolen tragen sie die einzelnen Lackschichten auf. Für spezielle Schriftzüge oder Ornamente verwenden sieSchablonen oder Folien. Sie versiegeln Hohlräume und konservieren Oberflächen mit Pflegemitteln wie Hochglanzpolituren und Hartwachsen.

Sie demontieren und montieren Bauteile, messen und prüfen die Funktion elektrischer, elektronischer, pneumatischer und hydraulischer Bauteile bzw. Systeme und setzen Fahrzeugverglasungen ein. Teilweise arbeiten sie auch an vollautomatisierten, computergesteuerten Lackierstraßen, die sie einrichten, bedienen, überwachen, warten und instand setzen.

Wo arbeitet man ?

Beschäftigungsbetriebe:

Fahrzeuglackierer/innen finden Beschäftigung in erster Linie
• in Fachwerkstätten für Fahrzeuglackierung
• in Unternehmen des Fahrzeugbaus
• in Werkslackierereien des Maschinen- und Anlagenbaus Arbeitsorte:

Fahrzeuglackierer/innen arbeiten in erster Linie
• in Werkstätten bzw. Werkhallen
• in Lackier- und Trockenkabinen
• in Lagerräumen

Darüber hinaus arbeiten sie ggf. auch
• in Büroräumen

Return to Top ▲Return to Top ▲